Fahrradleasing

Fahrradleasing – Gehaltsumwandlungsmodell für Fahrräder, Pedelecs und E-Bikes
Das Fahrrad-Leasing ist nach dem Dienstwagenprinzip (->1% Regelung) eine günstige Möglichkeit für Ihre Mitarbeiter Fahrräder oder Elektroräder zu leasen.
Sie können nicht nur bares Geld sparen, sondern bewirken auch eine höhere Bindung der Mitarbeiter, fördern Ihr positives Image und haben ein neues Instrument, Ihre Mitarbeiter zu motivieren. Dabei bleibt der Aufwand minimal.
Der Mitarbeiter erhält sein Wunschrad sogar bis zu 40% günstiger gegenüber dem Direktkauf. Durch die Gehaltsumwandlung der Leasingraten sinken Ihre Arbeitgeberanteile zur Sozialversicherung, so sparen sogar Sie dabei!

Möglich macht das alles die sogenannte 1%Regel - eine neue Steuerregelung, wobei das Dienstwagenprinzip ab sofort auch für Fahrräder und Elektroräder gilt. Für Sie bedeutet das: Der geldwerte Vorteil muss mit 1% der auf volle 100 Euro abgerundeten halbierten unverbindlichen Preisempfehlung des Hersteller monatlich versteuert werden (0,5%). In einem Punkt sind Diensträder sogar besser gestellt als Dienstwagen: Der Anfahrtsweg zur Arbeit muss nicht versteuert werden. Der Arbeitgeber schließt einen Überlassungvertrag mit seinem Mitarbeiter über ein bestimmtes Leasingobjekt ab und überträgt die Rechte und Pflichten aus dem Leasingvertrag an den Mitarbeiter.

Sollte sich der Arbeitgeber dazu entscheiden, die Leasingraten vollständig zu übernehmen, z.B. an Stelle einer Lohnerhöhung, entfällt der geldwerte Vorteil und die 0,5% vom Bruttolistenpreis müssen nicht versteuert werden.

Ihre Vorteile mit Fahrradleasing:
- durch vorteilhafte Versteuerung viel günstiger als Direktkauf
- hohe Mitarbeitermotivation ohne zusätzliche Kosten
- keine Kapitalbindung
- Zuschuss durch Arbeitgeber möglich
- aktiver Beitrag zu Umweltschutz, Verkehrsverbesserung und Mitarbeitergesundheit

Wir arbeiten mit verschiedenen Leasinggesellschaften zusammen: Jobrad, BusinessBike, Eurorad, Bike2Business etc.

Haben Sie Fragen? Sprechen Sie uns gerne an!